Tel Aviv tritt Brüssel-Charta bei

Tel Aviv tritt Brüssel-Charta bei

  • icon_zoom.png
     : Stadt Tel Aviv
    Bürgermeister Ron Huldai (Foto: Stadt Tel Aviv)
     
  •  
  •  
    Das Programm, auch bekannt unter dem Namen Brüssel-Charta, wurde 2009 gestartet und von den Verwaltungen 60 von Großstädten in Europa unterzeichnet. Ziel ist die systematische Förderung des Fahrradverkehrs, sowohl durch Gesetzgebung als auch durch den Ausbau der Infrastruktur.
      
    Als Teil der kommunalen Verpflichtungen der Charta wird die Stadt Tel Aviv nun 15% mehr Fahrradwege bis 2020 ausbauen und die Sicherheit im Fahrradverkehr besonders erhöhen und so Verletzungen im Zusammenhang mit Unfällen mit Fahrradbeteiligung um 50% senken.
     
    Des Weiteren sollen mehr Stellplätze für Fahrräder geschaffen werden, um so Fahrraddiebstähle zu reduzieren.
     
    Bürgermeister Ron Huldai, der die Charta am Freitag unterzeichnete, erklärte: „Wir haben es zu unserer Mission gemacht, das Radfahren in Tel Aviv zu unterstützen und als lebendige, grüne Alternative zum Autofahren zu etablieren. Wir haben das vergangene Jahrzehnt damit verbracht, Israels führende städtische Fahrradinfrastruktur auszubauen […]. Die Charta von Brüssel ist ein offizielles Siegel für die Tatsache, dass wir die Absicht haben, die Stadt als fahrradfreundlich weiter zu entwickeln.“
     
    (Ynet, 09.10.12)
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share