Protestbrief gegen iranische Äußerungen

Protest gegen iran.Äußerungen

  • icon_zoom.png
     : MFA
    Der UN-Menschenrechtsrat (Foto: MFA)
     
  •  
  •  
    In dem Brief heißt es unter anderem:

    „Während der letzten Tage haben höchstrangige iranische Führer eine weitere Serie ungeheuerlicher Äußerungen getätigt, die zur Vernichtung Israels aufrufen und den niederträchtigen Antisemitismus verbreiten, der das Herzstück ihrer Ideologie darstellt.

    Gestern hat Ayatollah Seyed Ali Khamenei öffentlich erklärt: ‚Zionismus ist eine Gefahr für die gesamte Menschheit.‘ Er erklärte außerdem, Israel ‚ist ein Krebsgeschwür […] im Herzen der muslimischen Welt.‘

    Präsident Mahmoud Ahmadinedschad sagte letzten Freitag ‚die Existenz des zionistischen Regimes ist […] ein Affront gegenüber allen Nationen der Welt‘ und rief ‚alle menschlichen Gemeinschaften‘ dazu auf, ‚diesen scharlachroten Buchstaben, das zionistische Regime, von der Menschheit auszulöschen.‘

    Der iranische Präsident wiederholte mehrere antisemitische Verschwörungstheorien und Verleumdungen, einschließlich derer dass ‚beide Weltkriege von Zionisten erdacht wurden […], die uns und der ganzen Menschheit seit mehr als zweitausend Jahren sehr schweren Schaden und Leid zufügen.‘

    Am selben Tag hat General Mair Ali Hajizadeh, Kommandeur der Luftwaffe der iranischen islamischen Revolutionsgarden, gedroht, dass der Iran handeln würde, um Israel zu zerstören. Er sagte, ‚das falsche Regime wird von der Landkarte gefegt werden und für immer im Mülleimer der Geschichte verschwinden.‘

    Dies sind nur einige wenige Beispiele der hasserfüllten Äußerungen, die wir während der vergangenen Tage von Kanzeln, Podien und aus den Fernsehgeräten im Iran widerhallen gehört haben. Der Iran – ein Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen – fährt damit fort zu erklären, dass er die Auslöschung Israels möchte, eines weiteren UN-Mitgliedsstaates.

    Wie Israel bereits in unseren vorhergehenden Briefen an den Sicherheitsrat klargestellt hat, ist Selbstzufriedenheit angesichts der iranischen Äußerungen des Hasses und der Hetze gefährlich. Die wahnhaften Aussagen der iranischen Führer sind nicht jene von Verrückten, sondern von rationalen Fanatikern mit irrationalem Hass. Man kann sich nur ausmalen, was ein solch extremistisches Regime tun würde, wenn es der gefährlichsten Waffe der Welt habhaft würde.

    Manchmal ist Schweigen keine Option. Wir erwarten vom Sicherheitsrat und allen verantwortungsvollen Mitgliedern der internationalen Gemeinschaft, die iranischen Äußerungen des Hasses unverzüglich zu verurteilen. […]“

    (Außenministerium des Staates Israel, 21.08.12) 

    Eine Sammlung der Äußerungen, auf die sich der Gesandte Nitzan bezieht, finden Sie hier.
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share