Netanyahu zu Sanktionserleichterungen

MP Netanyahu zu den Folgen des Iran-Abkommens

  •    
    Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung: „Ich möchte kurz die Erleichterungen kommentieren, die dem Iran eingeräumt wurden.
  • icon_zoom.png
    Israel Cabinet meeting Israel Cabinet meeting : GPO
    Sitzung des Kabinetts (Foto: GPO)
     

    Die internationalen Erleichterungen der Sanktionen haben den Iran nicht dahin geführt, seine aggressive Politik abzumildern, ganz im Gegenteil. Der iranische Außenminister hat sich vor kurzem mit dem Führer der Organisation Islamic Jihad getroffen; der Iran versorgt weiterhin Terrororganisationen mit tödlichen Waffen und beteiligt sich an Massakern in Syrien und zu all dem kommt die scharfen Attacken gegen die USA, verbunden mit dem Entsenden von Kriegsschiffen in den Atlantik. Folgendes ist also geschehen: die internationale Gemeinschaft hat die Sanktionen gegen den Iran zurückgefahren und der Iran erhöht seine internationale Aggressionspolitik. Das ist das wahre Ergebnis der Maßnahmen bis hierhin.“

    Im iranischen Fernsehen wurden am Wochenende simulierte Videos ausgestrahlt, die den Angriff durch iranische Drohnen auf verschiedene Ziele in Israel, darunter die Städte Tel Aviv und Haifa, zeigen. Die Simulationen waren Teil der Dokumentation „Der Alptraum der Geier“, in denen die Drohnentechnik der iranischen Revolutionsgarden präsentiert wurde. Der Film zeigte auch simulierte Angriffe auf Truppen der israelischen und US-amerikanischen Luftwaffe, die im Persischen Golf stationiert sind.

    (Außenministerium des Staates Israel/ynet, 09.02.14)

     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share