Netanyahu trifft EU-Botschafter

Netanyahu trifft EU-Botschafter

  • icon_zoom.png
     : GPO
    Ministerpräsident Netanyahu und die Botschafter (Foto: GPO)
     
  •  
  •  
    Zum Beginn des jährlich stattfindenden Treffens erklärte er:

    „Ich möchte der Europäischen Union zum Friedensnobelpreis gratulieren. Ich wünschte, wir könnten das, was in Europa erreicht wurde, auf den Nahen Osten übertragen – Generationen von Stabilität, Frieden und Ruhe. Dies ist unser Ziel, und wir werden darüber sprechen, wie man dieses Ziel erreichen kann, das sich alle Israelis wünschen.

    Ich möchte die EU heute ganz besonders für die harten Sanktionen loben, die sie gestern gegen die größte Bedrohung des Friedens unserer Tage verhängt hat, die Sanktionen gegen den Iran. Diese Sanktionen treffen die iranische Wirtschaft schwer, doch es ist ihnen noch nicht gelungen, das iranische [Atom-]Programm zu stoppen.

    Wenn die Zentrifugen aufhören, sich zu drehen und das iranische Atomprogramm aufgehalten ist, wissen wir, dass sie ihr Ziel erreicht haben. Ich glaube, dass dieses das gemeinsame Ziel all jener ist, die nach Sicherheit und Frieden in der Welt streben – nicht nur im Nahen Osten, sondern überall auf der Welt. Dies sind die wichtigsten Themen und dies ist der entscheidende Moment dafür. Es ist an der Zeit, dass wir diese Themen besprechen.“

    (Amt des Ministerpräsidenten, 16.10.12)
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share