Clinton in Israel

Hillary Clinton in Israel

  • GPO
     
  •  
  •  
    Heute Nachmittag ist Hlillary Clinton mit Präsident Shimon Peres zu einem Arbeitstreffen zusammengetroffen. Im Anschluss an das Vier-Augen-Gespräch gaben beide Presse-Statements ab.

    Clinton, die zuvor zu einem Besuch in Ägypten war, informierte Peres über die Lage in dem Land. Sie betonte die Wichtigkeit guter Beziehungen zwischen Israel und Ägypten.

    Peres erklärte: „Wir wissen es zu schätzen, dass Sie sofort nach Ihrem Besuch in Ägypten zu uns gekommen sind. Für uns ist Ägypten ein Schlüsselstaat im Nahen Osten, von dem bei unserem ‚Marsch zum Frieden‘ viel abhängt. Genauso wie die USA ist auch Israel an einer Fortsetzung des Friedens mit Ägypten interessiert.“

    Peres und Clinton sprachen auch über die iranischen Atom-Ambitionen und die Lage in Syrien. Ein weiteres Thema waren die Möglichkeiten, wieder Verhandlungen mit den Palästinensern aufzunehmen. Die Wiederaufnahme der Verhandlungen bezeichnete Peres als „dringendsten Schritt“, der anstehe. Zum Thema Syrien erklärte Peres: „Die Lage in Syrien berührt uns als Menschen, sie bewegt sich außerhalb der menschlichen Normen. Wir schätzen die Tatsache, dass die Arabische Liga sich gegen die gegenwärtige Situation ausgesprochen hat. Das Morden muss sofort aufhören.“

    Vor ihrem Treffen mit Peres war Clinton im Außenministerium von Außenminister Avigdor Lieberman empfangen worden.

    Die beiden Amtskollegen diskutierten die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Israel und den Vereinigten Staaten. Außerdem besprachen sie die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten.

    (Präsidialamt/Außenministerium des Staates Israel, 16.07.12)
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share