Carmel-Brand

Bericht zum Carmel-Brand

  • icon_zoom.png
     : Reuters
    Foto: Reuters
     
  •  
  •  
    In einer Stellungnahme aus dem Amt des Ministerpräsidenten heißt es dazu:

    „Ein Teil der Probleme, auf die der Bericht hinweist, wurden bereits unmittelbar in den Tagen nach dem Unglück im Carmel beseitigt:

    So wurde eine Einheit von Löschflugzeugen eingerichtet, die im letzten Jahr mehr als einhundert Brände gelöscht hat, einschließlich eines Großbrandes in Jerusalem.

    Die Feuerwehr wurde vom Innenministerium ins Ministerium für Öffentliche Sicherheit überführt, und ihr Etat wurde um mehrere Millionen Shekel erweitert. Dieses Geld wurde zur Einrichtung acht zusätzlicher Feuerwehrstationen, sowie der Einstellung 300 zusätzlicher Feuerwehrleute und des Erwerbs von 89 zusätzlichen Löschfahrzeugen eingesetzt.“

    In dem Bericht hatte Lindenstrauss Innenminister Eli Yishai und Finanzminister Yuval Steinitz zu den Hauptverantwortlichen für die Ausmaße des Brandes erklärt, der 44 Menschenleben gefordert hatte.

    Das Versagen liege hauptsächlich in der mangelnden Vorbereitung auf eine Katastrophe dieser Art, so heißt es in dem Bericht.

    (Ynet/Amt des Ministerpräsidenten, 20.06.12)
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share