Ansprache Präsident Peres

Grußwort an die jüd.Gemeinden

  •  
     
  •  
  •  
    Unter anderem sagt Präsident Peres in seiner Ansprache:
     
    „Ich bin stolz, den 64. Unabhängigkeitstag mit Ihnen allen zu feiern. Es ist nicht nur ein Tag der Feierlichkeiten, sondern auch ein Tag der Reflektion und der Bewusstwerdung, dass die Realität, die wir geschaffen haben, mehr als der Traum ist, den wir einmal träumten.
     
    Die bemerkenswerten Errungenschaften der letzten sechs Jahrzehnte sind ein Beweis für den unbeugsamen Geist, der das jüdische Volk ausmacht. Wir sind in unser Heimatland zurückgekehrt, das reich an Geschichte, aber knapp an Land und Ressourcen ist. Wir hatten keine andere Wahl, als in unser wichtigstes Gut zu investieren – unser Volk. Und das haben wir auch getan, gemeinsam mit Ihnen allen. (…)
     
    Yom HaAtzma‘ut ist auch eine Zeit derer zu gedenken, die unserem Land gedient und es verteidigt haben - viele von ihnen haben ihr Leben für unseren jungen Staat geopfert.
    Heute ist Israel immer noch auf der unerschütterlichen Suche nach Frieden und wir werden unseren Wunsch, in Harmonie mit unseren Nachbarn zu leben, niemals aufgeben. (…)
     
    Liebe Freunde, die Herausforderungen unserer Zeit sind groß. Lasst uns heute zusammen die Fahnen für die Zukunft Israels als unabhängigen und demokratischen Staat schwenken. Lasst uns die Fahnen des Friedens, der Sicherheit und Brüderlichkeit schwenken.“
      
    Das Video-Grußwort des Präsidenten Shimon Peres an die jüdischen Gemeinden findet sich hier.
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share