Israelisches Weingut stellt seine Weine in Würzburg vor
   

Israelische Weine werden in Würzburg präsentiert

  •    

    Der Staatliche Hofkeller empfängt sein Partnerweingut Teperberg aus Israel

     Die Staatliche Hofkellerei in Würzburg lädt ihr israelisches Partnerweingut Teperberg nach Würzburg ein. Die beiden Weingüter wollen voneinander lernen und professionelle sowie kulturelle Brücken bauen.

    Wann: Donnerstag, 25. April 2013, von 19.00 – 22.30 Uhr Treffpunkt: um 19 Uhr am „Frankonia-Brunnen“ (Residenzplatz, Würzburg)

    Herr Teperberg wird persönlich an diesem Abend  sieben israelische Weine vorstellen und der Fachmann Dr. Daniel Decker von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wird einen kurzen Vortrag über jüdische Weinhändler in Deutschland halten. Die Gäste begrüßen wird u.a. die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm und der Generalkonsul des Staates Israel, Tibor Shalev Schlosser.

    Weitere Programmpunkte:

    ·         Sektempfang im Weinkeller

    ·         2 Weine aus dem Staatlichen Hofkeller


    Geschichte Weingut Teperberg:
    Als Abraham Teperberg 1870 nach Israel immigrierte, baute er zusammen mit seinem Sohn Zeev, der als Gründer der Firma angesehen wird, die erste Weinkellerei in der alten Stadt. Der ursprüngliche Name Teperberg-Efrat wurde nach der biblischen Straße “Efrata is Beth-Lechem” gewählt, der Weg auf dem die Trauben zur Kellerei gebracht wurden. Der hebräische Name zeigt auf, das hier begonnen wurde koscheren Wein für den kommerziellen Markt zu produzieren, hier in Israel. Heute wird die Kellerei von Motti Teperberg geleitet, der fünften Generation der Teperberg-Familie.

    Kontakt und Fragen an:

    Michael Jansen

    Weingutsdirektor

    Staatlicher Hofkeller

    Residenzplatz 3

    97070 Würzburg

    Tel. 0931/3050920

    Fax 0931/3050966

    Michael.jansen@hofkeller.bayern.de

    www.hofkeller.de




  •  
     
  •