UN will mit Israel neue Wege zur Erhöhung der Nahrungsmittelproduktion finden
   
  • Innovatives Israel

Israel hilft Nahrungsmittelproduktion zu erhöhen

  •    

    Welternährungsprogramm Pressemitteitung, 1. Juli 2013


    Das World Food Programme und die UN Food and Agricultural Organization evaluieren eine mögliche Kooperation mit Israel zur Erhöhung der weltweiten Nahrungsmittelproduktion.

    Die geschäftsführende Direktorin des World Food Programme (WFP), Ertharin Cousin, stellt sich infolge ihres kürzlichen Besuches in Israel an die Seite der FAO und will potentielle Möglichkeiten für den Transfer von landwirtschaftlichen Technologien und Innovationen in Länder, die stark unter Lebensmittelknappheit leiden.

    Bei ihrem Besuch in Israel vom 18.-22. Juni hat Cousin das Volcani Institute of Agricultural Research besucht, wo sie unter anderem bahnbrechende Arbeiten im Bereich der Landwirtschaft auf trockenen Böden und im Erhöhen der Erträge unter schwierigsten Bedingungen sehen konnte.

    "Ein Drittel der Lebensmittel, die für den Konsum durch Menschen produziert werden, werd weltweit verschwendet. Daher interessieren uns auch Wege, die Verluste nach der Ernte entstehen zu reduzieren," sagte Cousin.

    Der Besuch in Israel stärkte die Beziehung zwischen dem WFP und der israelischen Agency for International Development, MASHAV. Das WFP möchte die Partnerschaft mit MASHAV zusammen mit der FAO weiter ausbauen um sich die israelische technische Expertise im Bereich der Ertragssteigerung zunutze zu machen. Gute Rahmenbedingungen sind im Süd-Sudan und Ruanda sowie in weiteren Nachbarstaaten gegeben, wo WFP und FAO bereits aktiv sind.

    Der Generaldirektor der FAO, Jose Graziano da Silva, begrüßte die Gelegenheit, die Partnerschaft seiner Organisation mit Israel gemeinsam mit dem WFP weiter auszubauen.

    "Diese Kooperation kann einen Beitrag zu den gegenwärtigen Anstrengungen für eine nachhaltige Erhöhung der Produktivität von kleinen Produzenten leisten," sagte Graziano da Silva.

    Quelle: WFP


  •  
     
  •