Terroranschlag in Tel Aviv, 28 Verletzte

Terroranschlag in Tel Aviv, 28 Verletzte

  •    
    Am 21. November kam es mittags zu einer massiven Explosion in einem Bus der Linie 142 auf der Shaul haMelech- Strasse in Tel Aviv, in der Nähe der Kirya-Militärbasis. 28 Personen wurden dabei verletzt, die meisten leicht. Ärzte sagten, dass der Zustand einer der Schwerverletzten nicht lebensbedrohlich sei.
    Man nimmt an, dass der Anschlag nicht von einem Mitglied einer bekannten Terrororganisation ausgeführt wurde.
    Die Polizei vermutet, dass der Sprengsatz unter einem der Sitze in der Mitte des Buses platziert wurde.
    Ein Augenzeuge sagte: "Da war Panik und Chaos. (…) Menschen lagen ausserhalb des Buses, Sanitäter kam an. Die Leute sind sich nicht gewöhnt daran, es nimmt uns Jahre zurück".
    Ein Reporter des al-Mayadeen Netzwerkes in Gaza berichtet von Freudenschüssen in Gaza, nachdem über den Anschlag berichtet wurde.
    Das Attentat fand vor dem Hintergrund der Operation "Pillar of Defense" und dem Raketenhagel aus Gaza auf Israel statt.
  •  
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share