Neues UNESCO-Welterbe in Israel

Neues Welterbe

  •    

    Am Freitag, 19. Juni 2012 entschied sich das Welterbe-Komittee der UNESO, Nahal Me'arot / Karmelhöhlen Naturreservat neu als UNESCO-Welterbe aufzuführen.

    Diese Stätte menschlicher Evolution am Berg Karmel in Nordisrael besteht aus einer Gruppe prähistorischer Höhlen, in denen frühe Menschen kontinuerlich hundert Tausende von Jahren lebten. Das Phänomen von Menschen, die in dieser Art von Höhlen lebten, ist weltweit äusserst selten.

    Nahal Me'arot ist damit die 8. Welterbe-Stätte in Israel. Die anderen sind:

    •  Die Altstadt Jerusalems
    •  Die Baha'i-Lokalitäten in Haifa und Westgaliläa
    •  Die biblischen Tels in Megiddo, Hazor und Beer Sheva
    •  Die Weihrauchroute - Wüstenstädte im Negev
    •  Masada
      •  Die Altstadt Akkos
      •  Die Weisse Stadt Tel Avivs

    Das israeilschen Aussenministerium arbeitete zusammen mit dem Regionalrat Hof HaCarmel und der Universität Haifa, um Nahal Me'arot als Welterbe klassifizieren zu lassen durch die UNESCO.



    (Quelle: Aussenministerium 2.7.12 / Photos: Avi Bromberg)

  •  
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share