Netanyahu zu Doha-Abkommen

Netanyahu zu Doha-Abkommen

  •  
     
    Ministerpräsident Binyamin Netanyahu hat sich am Montag zu dem Abkommen zwischen dem Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und der Hamas geäußert.
     
    Er erklärte: "Die Hamas ist eine Terrororganisation, deren Ziel die Vernichtung Israel ist und die von Iran unterstützt wird. Ich habe in der Vergangenheit sehr oft gesagt, dass die PA sich zwischen einer Allianz mit der Hamas und Frieden mit Israel entscheiden muss. Die Hamas und Frieden gehen nicht zusammen.
     
    Während der vergangenen Wochen haben Israel und verschiedene Elemente der internationalen Gemeinschaft große Anstrengungen unternommen, den Friedensprozess voranzubringen. Wenn Abu Mazen [Abbas] umsetzt, was jetzt in Doha unterschrieben wurde, wird er wählen müssen, ob er den Weg des Friedens aufgibt, um sich mit der Hamas zusammenzutun, ohne dass die Hamas die Minimal-Konditionen der internationalen Gemeinschaft akzeptiert hat: Nicht nur erkennt die Hamas Israel und die [bereits geschlossenen] Abkommen nicht an, sie hat auch den Terrorismus nicht aufgegeben. Sie setzt den Terror fort und bewaffnet sich weiter, um noch tödlicheren Terrorismus durchzuführen.
     
    Daher sage ich zu Abu Mazen: […] Entweder Sie haben Frieden mit der Hamas oder Frieden mit Israel; beides auf einmal ist unmöglich."
     
    (Außenministerium des Staates Israel, 06.02.12)
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share