Nachruf Yitzhak Shamir

Nachruf Shamir

  •    

    Yitzhak Shamir, der ehemalige Ministerpräsident Israels, verstarb am 30. Juni im Alter von 96 Jahren nach langer Krankheit in Tel Aviv. Am 2. Juli wird er in einem Staatsbegräbnis auf dem Herzlberg beigesetzt.

    Shamir wurde am 22. Oktober 1915 im heutigen Weißrussland geboren. 1935 emigrierte er ins damalige britische Mandatsgebiet Palästina. Dort kämpfte er im Untergrund als Mitglied der „Irgun“ gegen die britische Mandatsmacht. Von 1955 bis 1965 arbeitete er für den Auslandsgeheimdienst Mossad. 1973 wurde er erstmalig in die Knesset gewählt. Von 1980 bis 1986 war er Außenminister, von 1983 bis 1984 und von 1986 bis 1992 Ministerpräsident. 

    Premierminister Netanyahu erinnert an eine Geschichte, die viel über Shamir aussagt. Er sass einmal im Büro des Premierministers, wo eine Likud-Delegation ankam, die versuchte die Kandidatur von einem ihrer Mitglieder voranzutreiben. Es war nachmittags. Shamir hiess sie willkommen, sah diese grosse Gruppe mitten am Tag und sagte ihnen: „was macht ihr hier? Geht arbeiten”. Netanyahu zufolge sage dies alles über den Mann – unverblümt, ein Mann der Wahrheit, einfach, direkt und natürlich mit grosser innerer Stärke.

    Shamir gehörte zur Gründergeneration des Staates und widmete sich ganz der Sicherheit und Freiheit des Staates Israel. Er spielte eine zentrale Rolle für die Einwanderung der hundert Tausenden Immigranten aus der ehemaligen Sowjetunion, sowie für die Immigration von 15‘000 äthiopischen Juden.
     
    „Heute haben wir einen wahren jüdischen Patrioten und einen der soliden Leiter des jüdischen Volkes verloren. Er mag vielleicht nicht speziell charismatisch gewesen sein, aber er besass einfach eine innere Stärke – und das ist meiner Meinung nach wichtiger als alles andere.“
     
    Präsident Shimon Peres sagte: „Yitzhak Shamir war ein mutiger Kämpfer vor und nach der Gründung des Staates Israel. Er kämpfte mutig gegen das Britische Mandat in den Tagen des Untergrunds und sein unglaublicher Beitrag für den Staat Israel in seiner Zeit im Mossad, wird für immer bewahrt werden in den Geschichten der Tapferkeit unserer Nation. Er war seinen Ansichten treu, ein grosser Patriot, ein wahrer Freund Israel, der seinem Land mit Integrität und endloser Hingabe diente“.
  •  
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share