Medaille des Präsidenten verliehen

Medaille des Präsidenten verliehen

  •    
    ​Präsident Peres verlieh in der vergangenen Woche acht Preisträgern die Ehrenmedaille des Präsidenten für das Jahr 2013.
  •  
     
    Präsident Peres verlieh in der vergangenen Woche acht Preisträgern die Ehrenmedaille des Präsidenten für das Jahr 2013. Es ist die höchste zivile Ehrung, die der Staat Israel vergibt. Die Medaille wird durch den Präsidenten einmal jährlich israelischen Bürgern verliehen, „die in herausragender Weise dem Staat Israel und der Menschheit durch ihre Talente, Dienste oder in anderer Form dienten“.
     
    In seiner Ansprache sagte Präsident Peres den Preisträgern, sie seien der Beweis dafür, dass es möglich sei, Träume umzusetzen und durch sie die Wirklichkeit zu gestalten – der Jugend zum Vorbild und der Gesellschaft zum Dienst. Darum würde ihnen heute die höchste Ehrung zu teil, die das Land zum Ausdruck bringen könne.
     
    Die diesjährigen Preisträger sind: Rabbi Yitzchak Dovid Grossman, bekannt als „Disco-Rabbi“, der sich bereits seit dem Jahr 1973 für die Integration von Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen einsetzt; Lia van Leer, die Gründerin der Cinematequen in Jerusalem und Haifa, des israelischen Filmarchivs und des Jerusalemer Filmfestivals; Avi Naor, der seinen Sohn bei einem Unfall verlor und daraufhin die Rettungsorganisation „Or Yarok“ gründete; Rabbi Avraham Elimelech Firer, der 1979 die medizinische Hilfsorganisation Ezra LeMarpeh ins Leben rief; Brigadegeneral Avigdor Kahalani, der sich als Soldat und als Politiker um die Sicherheit des Landes verdient machte; Avner Shalev, langjähriger Leiter der Gedenk- und Bildungsstätte Yad Vashem; Harry Zvi Tabor, Physiker und „Vater der Solargenergie“ in Israel; sowie dem Philanthropen und Wohltäter Jack Mahfar.
     
    (Präsidialamt, 30.01.14)
     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share