Israel begrüßt Iran-Sanktionen

Israel begrüßt Iran-Sanktionen

  •  
     
    Israel hat die Entscheidung der Europäischen Union begrüßt, den Iran mit schärferen Exportsanktionen zu belegen. 

    Ministerpräsident Binyamin Netanyahu erklärte dazu am Montag: 

    “Die EU hat [...] entschieden, ein Öl-Embargo gegen den Iran zu verhängen. Ich denke, dies ist ein Schritt in die richtige Richtung. Im Moment wissen wir noch nicht, was das Ergebnis dieser Sanktionen sein wird. Auf den Iran muss sehr schnell sehr hoher Druck ausgeübt werden. Sanktionen können nur auf Basis ihrer Ergebnisse bewertet werden. Im Moment arbeitet der Iran weiterhin ungehindert an der Entwicklung von Atomwaffen.”
     
    Auch Verteidigungsminister Ehud Barak äußerte sich zu dem von der EU verhängten Öl-Embargo.
     
    “Die Entscheidung der EU, die iranischen Öl-Exporte zu sanktionieren, ist von großer Bedeutung. Sie setzt neue Maßstäbe für Sanktionen, und ich hoffe, dass sie effektiv sein werden. Unserer Meinung nach sollten die EU- und US-Sanktionen auch auf die iranische Zentralbank angewendet werden. Wir hoffen auf eine schnelle und konsequente Umsetzung der Sanktionen, um so die iranische Führung wirklich auf die Probe zu stellen. [Diese Sanktionen] müssen [dem iranischen Regime] zeigen, dass sich die gesamte internationale Gemeinschaft gegen seine Entwicklung von nuklearen Waffen stellt."
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share