Hamas-Handbuch gefunden

Hamas-Handbuch gefunden

  •    
    ​Die IDF haben ein Handbuch der Hamas für den Häuserkampf gefunden. Es beschreibt, wie die palästinensische Zivilbevölkerung gegen Soldaten der ZAHAL eingesetzt werden kann.
  •  
     
    Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) haben ein Hamas-Handbuch zum Häuserkampf entdeckt, das zur Shujaiya-Brigade der Al-Kassam-Brigaden, dem militärischen Arm der Hamas, gehörte. Im Handbuch wird beschrieben, wie die Zivilbevölkerung gegen Soldaten der ZAHAL eingesetzt werden kann. Außerdem enthüllt es, dass der Hamas bewusst ist, dass die ZAHAL alles tun, um Schaden von der palästinensischen Zivilbevölkerung möglichst abzuhalten.

    Während der gesamten Operation „Schutzlinie“ hat die Hamas die Zivilbevölkerung des Gazastreifens als Schutzschilde missbraucht. Die Entdeckung des Handbuchs zum Häuserkampf belegt, dass der skrupellose Missbrauch der Bevölkerung des Gazastreifens beabsichtigt und vorab geplant war.

    Das Handbuch zeigt zwei Dinge: 1. Der Terrororganisation ist sehr wohl bewusst, dass die ZAHAL alles tun, um zivile Opfer zu vermeiden. 2. Die Hamas nutzt diesen Umstand aus, indem sie Zivilisten als menschliche Schutzschilde gegen anrückende Einheiten der ZAHAL einsetzt.

    Im Absatz „Den Einsatz von Waffen einschränken“ heißt es im Handbuch:

    Die Soldaten und Kommandeure (der ZAHAL) müssen den Einsatz von Waffen und Taktiken einschränken, die zu Schaden und unnötigem Verlust von Menschenleben und (der Zerstörung) ziviler Einrichtung führen können. Es ist schwierig für sie, das Mögliche aus ihren Waffen herauszuholen, besonders bei unterstützendem Beschuss (z.B. Artillerie).

    Der Hamas ist offensichtlich bewusst, dass die ZAHAL den Einsatz ihrer Waffen einschränken werden, um die Zivilbevölkerung zu schützen. Dazu gehört auch der Einsatz schwerer Feuerkraft zur Unterstützung der Infanterie.

    Das Handbuch führt weiterhin aus, dass die „Gegenwart der Zivilisten die Geheimwaffe des Widerstands“ sind, die anrückende Truppen vor drei große Probleme stellen:

    1. Probleme, das Feuer zu eröffnen
    2. Probleme, die Zivilbevölkerung während und nach dem Einsatz zu kontrollieren
    3. die Sicherung der medizinischen Versorgung von Zivilisten, die diese benötigen    

    Abschließend thematisiert das Handbuch die Vorteile der Zerstörung von Wohnhäusern:

    Die Zerstörung ziviler Häuser: Dies steigert den Hass der Bevölkerung auf die Angreifer (die ZAHAL) und verstärkt ihre Unterstützung für die Verteidiger der Stadt (die Hamas).

    Hier wird deutlich, dass die Hamas tatsächlich die Zerstörung von Wohnhäusern und ziviler Infrastruktur bewusst herbeiführt im Wissen, dass dies den Hass auf die ZAHAL verstärkt und die Unterstützung für die Kämpfer der Hamas erhöht.

    (Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 4.8.14)

     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share