52 neue Abgeordnete

52 neue Abgeordnete

  •    
    Die Wahlen haben einen Rekord an Abgeordneten beschert, die in der 18. Knesset nicht vertreten waren. Zudem werden es 26 weibliche Knessetmitglieder sein, was einen Rekordanteil von 21.6% bedeutet. 66.6% der Israelis gingen an die Urnen. Dies ist die höchste Wahlbeteiligung seit 1999.
     
    Insgesamt sind es 52 zukünftige Abgeordnete, die ein neues Büro beziehen dürfen – 47 von ihnen sind zum ersten Mal dabei, die übrigen fünf waren bereits einmal in der Knesset vertreten und können sich nun über einen Wiedereinzug freuen.
     
    Besonders interessant: Drei der “Neuen” sind sogar Parteivorsitzende, nämlich Yair Lapid (Yesh Atid), Naftali Bennett (Ha-Beit ha-Yehudi) und Tzipi Livni (Ha-Tnua), die zwar eine alte Bekannte aus Regierung und Knesset ist, jedoch ihr Mandat in der 18. Knesset niedergelegt hatte, nachdem sie die Kampfabstimmung gegen Shaul Mofaz um den Vorsitz bei Kadima verloren hatte.
     
    Ebenfalls zum ersten Mal dabei sind beispielsweise Yair Shamir (Ha-Likud Beitenu), Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Yitzhak Shamir; Yael German (Yesh Atid), bisherige Bürgermeisterin von Herzliya; Ofer Shelach (Yesh Atid), bekannter Fernsehjournalist; Yoel Razvozov (Yesh Atid), früherer Captain der israelischen Judo-Nationalmannschaft; Pnina Tamano-Shata (Yesh Atid), erste weibliche Abgeordnete, die in Äthiopien geboren ist; Merav Michaeli (Ha-Avoda), bekannte Journalistin; Stav Shapir (Ha-Avoda), eine der Anführerinnen der Sozialproteste im Sommer 2011; Miki Rozental (Ha-Avoda), Investigativjournalist; Orit Struk (Ha-Beit ha-Yehudi), 11-fache Mutter, die damit den Rekord von Anastassia Michaeli (Israel Beitenu) mit acht Kindern eingestellt hat), Faraj Isawi (Meretz), Mitglied des Sekretariats von Shalom Achshav.
     
    Nun steht der komplizierte Prozess der Regierungsbildung an. Weitere Informationen dazu finden sich hier.
     
    (Ynet, 23.01.13)
  •  
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share