It is only a state of mind Berlin
  • It is only a state of mind (Berlin)

    Event

    Ausstellung




    Vom 2. März bis 7. April 2013 präsentiert die NGBK in Berlin die Ausstellung „It is only a state of mind“. Im Rahmen der Ausstellung ist auch eine Arbeit der israelischen Künstlerin Ofri Lapid zu sehen und am 14. März gibt es darüber hinaus ein Künstlergespräch mit ihr.

    Die Ausstellung thematisiert beispielhaft die Erforschung des Unerklärlichen und Fragwürdigen im Experiment. Das RealismusStudio der NGBK präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Kunstverein Künstlerpositionen, die sich in eigenen Versuchsanordnungen mit Grenzbereichen der Wissenschaften auseinandersetzen.

    Zentrale Frage der Ausstellung ist, inwiefern unser „state of mind“ – unser jeweiliges Bewusstsein von den Dingen und die daraus resultierenden Wahrnehmungsmuster und Perspektiven – unsere Beurteilung dessen, was real ist, beeinflusst. 12 internationale Positionen lenken den Blick auf das Subjektive und Unterbewusste.

    Die als Experimente, Versuchsanordnungen und Behauptungen realisierten Arbeiten fragen danach, was man uns glauben lässt und was wir zu glauben bereit sind. Sie lenken den Blick auf mystische und spiritistische Untersuchungsgegenstände oder hinterfragen Bereiche der psychologischen Forschung. Dabei kann das künstlerische Experiment freier operieren als das streng wissenschaftliche: Es muss keiner festen Form folgen, keine messbaren Ergebnisse liefern und nicht wiederholbar sein. In ihrer offenen Herangehensweise liegt die Möglichkeit, vom vorgezeichneten Weg abzukommen und bislang unbekannte periphere und poetische Realitäten zu betreten – eigene Wahrheiten hervorzubringen.

    Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

    Donnerstag, 14. März 2013, 19.00 Uhr

    Vortrag & Gespräch mit Ofri Lapid & Dr. Knut Ebeling „An intervention in technology and vision“: Zusammen mit Dr. Knut Ebeling ( KHB ) erläutert und bespricht die Künstlerin Ofri Lapid die Entstehung ihres Werkes vor dem Hintergrund der interagierenden Parameter: Archiv-Recherche, Geschichte des Mediums und wissenschaftliche These (in englischer Sprache).


    Ausstellung vom 2. März bis 7. April 2013, täglich 12.00 – 19.00 Uhr, Do. – Sa. 12.00 – 20.00 Uhr, Eröffnung am 1. März 2013, 19.00 Uhr

    Teilnehmende Künstler: Annie Goh, João Maria Gusmão & Pedro Paiva, Michal Heiman, Joachim Koester, Ofri Lapid, Susan MacWilliam, Matt Mullican, Lea Porsager, Patrick Rieve, Sarah Schönfeld, Rosemarie Trockel, Ute Waldhausen

    Neue Gesellschaft für Bildende Kunst - NGBK
    Oranienstraße 25
    10999 Berlin

    www.itsonlyastateofmind.de    

    (Foto: Ofri Lapid, Skyprism, 2013
    Aufnahmen aus dem Dokumentarfilm Hiddensee (1923), Installation)

     
  •   
    Einem Freund mailen
      
      
      
    DruckenDruckversion
      
      
      
      
    Zum Kalender hinzufügen
      
      
    Bookmark and Share
      
      
<<<Dezember 2014>>>
SMDMDFS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910