ISRAEL. Normalität eines Landes
  • ISRAEL. Normalität eines Landes (Leipzig)

     
     
    Ausstellung


    ISRAEL. Normalität eines Landes
    Michaela Weber (Fotografien, Leipzig) und Varda Genossar (Gedichte, Israel)
     
    Ausstellung mit 81 Fotografien sowie Gedichten in Deutsch, Englisch und Hebräisch

    25. April bis 12. Juni 2013

    Eröffnung am 24. April 2013, 18.45 Uhr

    Ariowitsch-Haus, Saal und Salon, Hinrichsenstr. 14, Leipzig

    Mo. bis Do., 10.00 bis 16.00 Uhr, Eintritt frei
     
    Die Leipziger Fotografin Michaela Weber bereiste von Oktober 2011 bis Januar 2012 verschiedene Orte in Israel. Die dabei entstandenen Fotografien zeigen unterschiedliche Facetten des Alltagslebens im heutigen Israel. Sie geben einen intimen Einblick in häusliches Familienleben, in Straßenszenen, Freizeitaktivitäten und religiöse Praxis. Weber begleitet u.a. eine Frauendemonstration in Jerusalem, Teenager einer Pfadfindergruppe in Beit Zayit, eine komödiantische Theateraufführung, eine Diskussion in der Knesset, Kinder in einer Schokoladenmanufaktur im Kibbutz Degania und hält menschlich-tierische Begegnungen im Tierheim von Tel Aviv mit ihrer Kamera fest.
     
    Aus der Wechselwirkung von Fotografien und den Texten der in Herzliya lebenden Dichterin Varda Genossar entsteht ein Dialog zwischen deutscher und israelischer Sicht, ein differenzierter Blick auf dieses Land, jenseits sonst hier eintreffender Bilder und Nachrichten.
     
    Michaela Weber: ISRAEL. Normalität eines Landes

    Deutsch/Englisch/Hebräisch
    168 Seiten, Hardcover, 198 Abbildungen
    ISBN: 978-3-942271-83-7, EUR 24,90
    Hentrich & Hentrich Verlag Berlin 2013
     

    Event

     
  •   
    Einem Freund mailen
      
      
      
    DruckenDruckversion
      
      
      
      
    Zum Kalender hinzufügen
      
      
    Bookmark and Share
      
      
<<<März 2015>>>
SMDMDFS
22232425262728
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234