Raketenangriffe auf Israel

Raketenangriffe auf Israel

  • icon_zoom.png
     : IDF
    Soldaten der ZAHAL vor dem Raketenabwehrsystem Iron Dome (Foto: ZAHAL)
     
    Aus dem Gazastreifen wurden in der vergangenen Nacht mindestens sechs Raketen in Richtung der Stadt Aschkelon gefeuert. Nach Angaben der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) konnten mithilfe des Abfangsystems Iron Dome fünf der Kassam-Raketen abgefangen werden. Eine weitere Rakete schlug auf offenem Feld ein.
    Etwa um 1:20 Uhr Ortszeit heulten in Aschkelon und in der Umgebung die Sirenen, nachdem Anwohner laute Explosionen gemeldet hatten. Es gab keine Verletzten oder Sachschäden.

    In Reaktion auf die Angriffe beschoss die Luftwaffe der ZAHAL mehrere Ziele im Gazastreifen und zerstörte dabei mehrere Waffenlager palästinensischer Terroristen und Produktionsstätten für Raketen.
     
    Der Raketenangriff folgt einer Reihe von Vorfällen in den vergangenen Wochen. Unmittelbar nach der Beerdigung des ehemaligen Ministerpräsidenten Ariel Sharon wurden am Montag zwei Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert, die in einer unbewohnten Gegend im Negev einschlugen. In der vergangenen Woche wurden drei Mörsergranaten auf Soldaten der Verteidigungskräfte geschossen, worauf die ZAHAL mit Angriffen gegen eine Terrorzelle im Gazastreifen antwortete, die sich in der Vorbereitung weiterer Anschläge befanden.

    Insgesamt ist damit angesichts von über zehn Raketen gegen Israel in den ersten beiden Januarwochen eine deutliche Steigerung zum Vorjahr zu verzeichnen. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 50 Angriffe gezählt.

    (ZAHAL/Haaretz, 16.01.14)

     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share