Raketen aus dem Gazastreifen treffen Häuser in Sderot

Raketen treffen Wohnhäuser in Sderot

  • Zerstörtes Haus in Sderot (Foto: Facebook/IDF)
     
    Mehr als zehn Raketen aus dem Gazastreifen schlugen in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag in Israel ein. In Sderot traf eine Rakete ein Wohnhaus, das stark beschädigt wurde. Da die Rakete glücklicherweise nicht explodierte, wurde keiner der Bewohner verletzt.  

    Drei weitere Raketen gingen in Wohngebieten Sderots nieder, eine davon traf ein Studentenwohnheim in der Stadt, eine weitere schlug unmittelbar neben einem Mehrfamilienhaus ein. Vier Menschen mussten infolge der Einschläge wegen Angstattacken ärztlich behandelt werden.
    Mithilfe des Raketenabwehrsystems Iron Dome konnten auch diesmal zwei weitere Raketen abgefangen werden. Alle weiteren fielen in offenes Gelände.
    Allein in den vergangenen drei Wochen wurden auf Israel über 100 Raketen aus dem Gazastreifen geschossen.
    Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) machen die Hamas für die Angriffswelle verantwortlich und reagierten mit Luftwaffenangriffen gegen die Infrastruktur der Hamas im Gazastreifen, darunter Abschussplätze und Ausbildungslager der Hamas. Ein Sprecher der ZAHAL betonte erneut, dass man alles unternehme, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Israels zu gewährleisten.
    (ZAHAL/ynet, 03.07.14)
     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share