Präsident Shimon Peres empfängt den FC Barcelona

Präsident Shimon Peres empfängt den FC Barcelona

  •    
    Präsident Shimon Peres hat am Sonntag in seiner Jerusalemer Residenz die Mannschaft des FC Barcelona empfangen.
    Der Verein reiste im Rahmen einer Friedenstour durch Israel und die Palästinensischen Gebiete. Auch Ministerpräsident Binyamin Netanyahu und der Kultur- und Sportminister Limor Livnat nahmen an dem Empfang teil. Durch das Engagement des Vereins für das Peres Center for Peace besteht seit Jahren eine besondere Verbindung zwischen dem FC Barcelona und Israel.

    Präsident Peres bedankte sich zunächst beim Präsident des Vereins, Sandro Rosell, für den Besuch in Israel und sagte: „Im Namen unseres ganzen Volkes – willkommen in Israel! Ihr Besuch im Heiligen Land ist die Erfüllung eines Traumes für viele israelische und palästinensische Kinder und ein Beitrag zum Frieden. Zu Recht haben Sie ihre Reise „Friedenstour“ genannt. Israelische und palästinensische Kinder träumen von zwei “Goals”: das Siegtor („Goal“) in Camp Nou zu erzielen und das große Ziel („Goal“) des Friedens zu erreichen.

    Barca ist „mehr als ein Club“. Sie spielen nicht nur seit Jahren auf dem höchsten Niveau Fußball, sondern sind auch Botschafter der Solidarität, der Freundschaft und der Sorge um die Schwachen. Sie sind Botschafter des Friedens geworden, von Millionen geliebt, und Sie geben Ihre Liebe zurück.

    Der Sport und der Fußball im Besonderen helfen, Hindernisse auszuräumen, Rassismus zu bekämpfen und Kindern auf der ganzen Welt Hoffnung zu geben. Auf dem Fußballfeld zählen nur das Können, das Teamwork und die Hingabe. Es geht nicht darum, welche Farbe deine Füße haben, sondern wie schnell und geschickt du sie bewegen kannst. Im Fußball gibt es keine Opfer und immer die Hoffnung auf das nächste Spiel.

    In unseren Fußballschulen spielen israelische und palästinensische Kinder zusammen. Sie spielen sich gegenseitig den Ball zu und überwinden so jeden Konflikt. Die Kinder trainieren auch in Zeiten der Spannung gemeinsam weiter.

    Ich möchte hinzufügen, dass wir für den Erfolg der Friedensverhandlungen zwischen uns und den Palästinensern beten, von deren Erfolg unsere Zukunft abhängt. Ihr Besuch ist wie ein Beitrag zum Gebet des Friedens durch die Sprache des Fußballs.

    Messi, Xavi, Inieste, Sie, Herr Rosell, und die ganze Mannschaft können uns und die Palästinenser lehren, Tiki-Taka zu spielen, so dass wir das Goal erzielen können, auf dass wir alle hoffen – das Goal des Friedens.
    Olé, Barcelona!“
    (Präsidialamt, 04.08.13)
  • icon_zoom.png
    President Peres and PM Netanyahu at the reception for FC Barcelona, who have arrived in Israel on their 2013 'Peace Tour' President Peres and PM Netanyahu at the reception for FC Barcelona, who have arrived in Israel on their 2013 'Peace Tour' : Moshe Milner/GPO
    Ministerpräsident Netanyahu und Präsident Peres präsentieren ihre Trikots (Foto: MFA)
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share