Netanyahu trifft Clinton

Netanyahu trifft Clinton

  •    
    Am Dienstag ist die US-amerikanische Außenministerin Hillary Clinton in Israel eingetroffen und wurde von Ministerpräsident Binyamin Netanyahu empfangen.
     
    Netanyahu erklärte bei einer gemeinsamen Pressekonferenz:
     
    „Ich möchte Präsident Obama, Ihnen und der amerikanischen Regierung und auch dem Volk für ihre starke Unterstützung für Israel in dieser Stunde der Not danken. Ich möchte Ihnen auch besonders für Ihre Unterstützung des [Raketenabwehrsystems] Iron Dome danken. […]
    Wenn es eine Möglichkeit gibt, eine Lösung für dieses Problem durch diplomatische Mittel zu erreichen, ist uns das lieber, doch wenn nicht, bin ich sicher, Sie verstehen, dass Israel jede Aktion ergreifen wird, die notwendig ist, um sein Volk zu verteidigen. [..]“
     
    Ministerin Clinton erklärte: „Präsident Obama hat mich gebeten, mit einer sehr klaren Botschaft nach Israel zu kommen: Die Verpflichtung Amerikas zu Israels Sicherheit ist felsenfest. Aus diesem Grund glauben wir, dass es unerlässlich ist, die Situation im Gazastreifen zu deeskalieren. […]
     
    Es gibt keinen Ersatz für Sicherheit und für einen gerechten und dauerhaften Frieden, und die gegenwärtige Krise weist uns ohne Zweifel auf die Dringlichkeit dieses weiteren Ziels hin. In den vor uns liegenden Tagen werden also die Vereinigten Staaten mit unseren Partnern in Israel und der Region gemeinsam an einem Ergebnis arbeiten, das für die Menschen in Israel Sicherheit gewährleistet, die Bedingungen für die Menschen im Gazastreifen verbessert und uns einem umfassenden Frieden für alle Menschen in der Region näher bringt […]“.

    (Amt des Ministerpräsidenten, 20.11.12)
  • icon_zoom.png
     : GPO
     
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share