Mofaz neuer Kadima-Vorsitzender

Mofaz neuer Kadima-Chef

  •    
    Der ehemalige Generalstabschef und Minister Shaul Mofaz hat die Wahlen um den Vorsitz der Partei Kadima gewonnen.

    61,7% der wahlberechtigten Parteimitglieder haben für Mofaz gestimmt, die bisherige Parteichefin und ehemalige Außenministerin Tzipi Livni landete mit nur 37,23% der Stimmen weit hinter ihm.

    Die Wahlbeteiligung war weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben: Bis 21 Uhr, eine Stunde vor Schließung der Wahllokale, hatten lediglich 35,2% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.
     
    Livni dankte in einer ersten Reaktion ihren Wählern und erklärte in einem Radio-Interview, sie habe Mofaz bereits telefonisch zu seinem Erfolg gratuliert. Über ihre politische Zukunft wollte sie sich in der Nacht noch nicht äußern.
     
    Mofaz erklärte nach der offiziellen Verkündung des Wahlergebnisses: "An diesem Abend hat Kadima gewonnen. […] Ich rufe Tzipi Livni dazu auf, sich für den Wahlkampf an meine Seite zu stellen. Ich möchte Tzipi von dieser Bühne aus zurufen: 'Tzipi, dein Platz ist bei uns'."

    Im weiteren Verlauf seiner Rede erklärte Mofaz, er wolle "Israel zu einer neuen gesellschaftlichen Ordnung führen. Drei Jahre mit Netanyahu haben Israel von seinem Weg abgebracht. Eine starke und einige Kadima wird Israel auf den richtigen Weg zurückführen. Kadima wird den Arbeitnehmern ihre Würde zurückgeben und Chancengleichheit für alle Einwohner schaffen."
     
    (Haaretz, 28.03.12)
  • icon_zoom.png
     : Ynet
    Livni und Mofaz bei der Stimmabgabe (Fotos: Ynet)
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share