Lieberman trifft Putin

Lieberman trifft Putin

  •    
    Der Stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister Avigdor Lieberman hat sich am 08. Dezember in Moskau mit dem Russischen Premierminister Vladimir Putin getroffen.

    Im A
    nschluss an das Treffen erklärte Lieberman, er sei zufrieden mit der Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen und dem Anstieg von Handel und Tourismus zwischen den beiden Staaten.

    Der Außenminister stellte fest, Russland und Israel hätten verschiedene Positionen in der Frage der israelisch-palästinensischen Beziehungen und zu den Ereignissen im Nahen Osten. Er verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass Russland die israelischen Sorgen in Betracht ziehen wird. Dies betreffe besonders Iran, die Hisbollah und die Hamas.

    Lieberman erklärte, die russische Unterstützung der einseitigen palästinensischen Schritte leiste keinen Beitrag zu einem Abkommen oder der Verbesserung der Beziehungen zwischen Israel und den Palästinensern. Er fügte hinzu, die Lieferung von Waffen an Syrien, besonders angesichts der gegenwärtigen Situation in dem Land, könne zu von allen Betroffenen unerwünschten Konsequenzen führen.

    Der Außenminister erklärte, zwanzig Jahre nach Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Russland, sei das allgemeine Bild sehr positiv. Dies zeige sich vor allem im politischen Dialog, den wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen und dem Holocaust-Gedenken.

    Lieberman überbrachte Putin außerdem eine Einladung von Ministerpräsident Binyamin Netanyahu für einen Besuch in Israel.

    (Außenministerium des Staates Israel, 07.12.11)
  • icon_zoom.png
     : reuters
     
     
  •  
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share