Israelischer Soldat an der libanesischen Grenze erschossen

Soldat an der libanesischen Grenze erschossen

  •    
    Am Sonntagabend wurde ein Fahrzeug der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) an der israelisch-libanesischen Grenze nahe Rosh Hanikra beschossen. Dabei wurde der 31 Jahre alte Stabsfeldwebel Shlomi Cohen aus Afula getötet. ZAHAL bestätigte, dass der Schütze den libanesischen Streitkräften angehört. Der Vorfall wird weiter untersucht. Der erste Verdacht, es könnte sich um einen Angriff der Hisbollah handeln, mit dem Ziel, bewaffnete Kräfte nach Israel einzuschleusen, konnte ausgeräumt werden. Es war der erste Vorfall dieser Art an der israelisch-libanesischen Grenze seit drei Jahren.

    A
    rmeesprecher Peter Lerner sagte: „ZAHAL hat gegenüber der UNIFIL (Beobachtermission der UN im Libanon) gegen diese ungeheuerliche Verletzung der israelischen Souveränität protestiert und die Alarmbereitschaft an der Grenze erhöht. Wir werden keinen Angriff gegen Israel hinnehmen und behalten uns vor, gegen alle vorzugehen, die Israel und seine Zivilisten angreifen.“

    (Außenministerium des Staates Israel/Haaretz, 16.12.13)
  • Israelisch-libanesicher Grenzübergang (Foto: ZAHAL)
     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share