Israel feiert seinen 66. Geburtstag

Israel feiert seinen 66. Geburtstag  

  •  
     
    Heute Abend, nach Sonnenuntergang, beginnt Yom Haatzma’ut, der Unabhängigkeitstag Israels, der nach hebräischem Kalender am 5. Iyar begangen wird. Der Tag vor dem Unabhängigkeitstag ist Yom Hazikaron, der dem Gedenken jener gewidmet ist, die ihr Leben für das Erreichen der Unabhängigkeit und für den Schutz des Landes bis zum heutigen Tag ließen. Die enge Verbindung zwischen beiden Tagen soll daran erinnern, dass die Unabhängigkeit Israels teuer bezahlt werden musste und noch immer muss. Darum gedenken in ganz Israel und darüber hinaus heute die Familien ihrer gefallenen Söhne und Töchter, Väter und Mütter, Freunde und Kameraden.

    Am 14. Mai 1948 wurde der neue jüdische Staat Israel auf dem Gebiet des Britischen Mandatsgebietes gegründet. Aus Anlass des Unabhängigkeitstages sendet der Botschafter des Staates Israel in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, in einem Videogruß die besten Wünsche für die Feierlichkeiten zu Israels Unabhängigkeitstag in Deutschland. Der Botschafter wies darauf hin, dass die jährliche Zeremonie auf dem Herzl-Berg in Jerusalem, bei der unter anderem 12 Fackeln entzündet werden, jedes Jahr unter einem besonderen Motto stünden – in diesem Jahr lautet dieses Motto: „Zeit der Frauen – Errungenschaften und Herausforderungen“. Aus diesem Grund werden alle Fackeln während der Zeremonie dieses Jahr ausschließlich von Frauen angezündet, die sich in verschiedenen Bereichen besonders um den Staat Israel verdient gemacht haben. Weiter sagte der Botschafter: „Zusammen bilden diese Frauen, junge und alte, religiöse und säkulare, jüdische und arabische, ein einzigartiges Mosaik der pluralistischen israelischen Gesellschaft.“

    Das gesamte Grußwort des Botschafters finden Sie hier.

    Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sendet ebenfalls seine besten Wünsche zum Yom Haatzma’ut. In seinem Grußwort betont er, dass vor 66 Jahren nicht einfach irgendein Staat gegründet worden sie, sondern eine „lebendige Demokratie, die jedem ihrer Bürger – jüdischen wie nicht-jüdischen – Freiheit und Schutz garantiert“. Der Ministerpräsident dankte allen Freunden Israels auf der ganzen Welt für ihre treue Unterstützung des einen und einzigen jüdischen Staates auf der Welt.

    (Außenministerium des Staates Israel/Botschaft, 05.05.14)
     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share