Feuerpause verlängert 19 08 14

Waffenruhe verletzt

  • icon_zoom.png
    Hamas terrorists fired 597 rockets from civilian facilities in Gaza Hamas terrorists fired 597 rockets from civilian facilities in Gaza : IDF Spokesperson
     
     

    Gegen halb drei Uhr MEZ heute (Dienstag) nachmittag haben drei Raketen aus dem Gazastreifen die Städte Beer Sheva und Netivot getroffen und so die Feuerpause verletzt.


    Der Sprecher des Ministerpräsidenten erklärte, es handele sich dabei um „eine schwerwiegende und unmittelbare Verletzung der Waffenruhe, zu der sich die Hamas selbst verpflichtet hat.“
     
    Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) hat daraufhin Ziele im Gazastreifen angegriffen, die zur Unterstützung des Terrors dienen.

    Zuvor war die Feuerpause zwischen Israel und der Hamas am Montag um weitere 24 Stunden verlängert worden. Die Gespräche in Kairo dauern noch an.

     
    Ministerpräsident Benjamin Netanyahu erklärte: „Das israelische (Verhandlungs-)Team in Kairo hat die klare Aufgabe, auf der Sicherheit Israels zu bestehen. Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte sind zu starker Aktion bereit, falls der Beschuss wieder aufgenommen wird.“
     
    Verteidigungsminister Moshe Yaalon sagte: „Die Operation Schutzlinie ist noch nicht vorüber. Wie versprochen, werden wir nicht aufhören, bis wir nicht Ruhe und Sicherheit hergestellt haben. Wie sind auf die Ergebnisse der Gespräche in Kairo vorbereitet, ob sie nun Ruhe bringen, oder ob jemand versucht, uns durch eine Eskalation herauszufordern.“
     
    (Außenministerium des Staates Israel, 18./19.08.14)
     
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share