Schüler- und Jugendaustausch

Schüler- und Jugendaustausch

  •    
    Der deutsch-israelische Schüler- und Jugendaustausch ist seit vielen Jahren einer der wichtigsten Bereiche für regelmäßige Begegnungen zwischen Menschen aus den beiden Ländern.
  • icon_zoom.png
     : Conact
    Foto: ConAct
     
  •  
  • Schüleraustausch

  •  
    Da schulische Angelegenheiten in der Bundesrepublik Deutschland unter die Zuständigkeit der einzelnen Bundesländer fallen, sollten Sie sich in einem ersten Schritt an die entsprechende Stelle Ihres Kultusministeriums wenden. Dort können Sie erfahren, welche Kontakte nach Israel bereits bestehen, welche Punkte bei der Kontaktaufnahme zu beachten sind, und an welche Projekte Sie eventuell anknüpfen können.
     
    Darüber hinaus empfehlen wir, sich zunächst an den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz (KMK) zu wenden, der den internationalen Schüleraustausch in Deutschland organisiert.
     

    PAD
    Graurheindorfer Straße 157
    53117 Bonn
    Tel: 0228 / 501-213
     
    Des weiteren kann Ihnen die Abteilung für Jugendaustausch an der deutschen Botschaft in Tel Aviv behilflich sein:
     
    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    P.O.B. 16038
    Tel Aviv 61160
    Tel: 00972 – 3 – 693 13 59
     
    In Israel ist der Youth Exchange Council für die Vermittlung von Kontakten zu israelischen Jugendorganisationen und zur Einleitung von Schulpartnerschaften zuständig:
     

    Israel Youth Exchange Authority
    11, Asparagus St.
    Tel Aviv, 67949
    Tel: 00972 – 3 – 6969390, fax: - 6969382
     
    Wir hoffen, dass Ihnen diese Angaben einen ersten Schritt weiterhelfen und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihr Austausch-Projekt.
     
  • Jugendaustausch

  •  
    Der deutsch-israelische Jugendaustausch ist seit vielen Jahren einer der wichtigsten Bereiche der Begegnung zwischen Menschen aus den beiden Ländern. Seit 2001 gibt es in der Bundesrepublik Deutschland eine zentrale Koordinierungsstelle für den deutsch-israelischen Jugendaustausch: 
     
    ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
     
    ConAct  – 'Gemeinsam Handeln':  Das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch  ist eine bundesweite Informations- und Serviceeinrichtung für die Jugendkontakte zwischen Deutschland und Israel. Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert ConAct Begegnungsprogramme für Jugendliche und Fachkräfte, Kleinprojekte sowie Hospitationen im Feld der Kinder- und Jugendhilfe.  Zudem berät das Koordinierungszentrum zu Fragen der inhaltlichen und organisatorischen Planung von Jugendbegegnungen und vermittelt Kontakte zwischen Projektpartnern in beiden Ländern.
     
    Neben Förderung, Information und Beratung ist die Qualifizierung und Weiterbildung von Multiplikatoren durch Praxisseminare und Fachtagungen ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit. Zu Freiwilligendiensten und Austauschprojekten mit Israel berät ConAct zudem Einzelpersonen und unterstützt die Vernetzung deutscher und israelischer Organisationen, die in diesem Bereich aktiv sind. Seit 2010 ist ConAct auf deutscher Seite Träger des neuen deutsch-israelischen Freiwilligenprogramms für junge Israelis in Deutschland, „Kom-Mit-Nadev“.
     
    Auf Initiative des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau im Jahr 2001 ins Leben gerufen, ist ConAct eine Einrichtung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Länder Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern und arbeitet in Trägerschaft der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. Der israelische Partner ist der „Israel Youth Exchange Council“.



    ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
    Altes Rathaus – Markt 26
    06886 Lutherstadt Wittenberg
    Tel: 03491/ 42 02 - 60
    Fax: 03491/ 42 02 - 70
    E-mail: info@ConAct-org.de
    www.ConAct-org.de
     
    Wir weisen darauf hin, dass der Schulaustausch in der Bundesrepublik – anders als der Jugendaustausch – in der Kompetenz der einzelnen Bundesländer liegt, und daher nicht von ConAct organisiert wird.
     
    Anbei finden Sie eine Übersicht aller von ConAct herausgegebenen Materialien sowie weitere Literaturempfehlungen zum deutsch-israelischen Jugendaustausch.
     
    Weitere Informationen und Serviceangebote finden Sie unter www.ConAct-org.de
DruckenDruckversion
  
Einem Freund mailen
  
Bookmark and Share